Long Vines Left

Leichte Ayurveda-Rituale für deine Morgenroutine

Von Jo Webber, Ayurveda Expertin (B.Sc.) und Leiterin der Abteilung Weiterbildung Kräuter & Pflanzen bei Pukka Herbs

 

Starte mit diesen leichten Ayurveda-Ritualen positiv in den Tag, um deinen Körper und Geist im Gleichgewicht zu halten.

Alltägliche Routinen bereiten den Boden für Gesundheit, Vitalität und ein Gefühl des Friedens in unserem Leben. Genau wie die Natur reagieren auch wir positiv auf sich wiederholende Muster. Ein einfaches, tägliches Ritual erdet und stärkt dich und ist gut für dein Wohlbefinden. Tatsächlich sind Routinen, die dir Ruhe und Ausgeglichenheit bringen, das Herzstück eines ayurvedischen Lebensstils.
 

Was ist gleich nochmal Ayurveda?

Ayurveda ist eine jahrhundertealte Wissenschaft und Gesundheitslehre. Seit über 5.000 Jahren gehört sie zu Indiens traditionellem, natürlichen Medizinsystem. Frei übersetzt heißt Ayurveda „Die Wissenschaft des Lebens”.

Der ayurvedische Ansatz zielt darauf ab, Leiden vorzubeugen, bevor sie geheilt werden müssten. Das Wohlbefinden wird hierbei ganzheitlich betrachtet und berücksichtigt: gleichermaßen körperliche Gesundheit, geistige Ausgeglichenheit, spirituelles Wohlbefinden, soziales Wohlergehen, Ernährungsgewohnheiten und das Leben im Alltag. Da Ayurveda auf ineinander verwobenen Konzepten aufbaut, mag die Lehre für manche eher kompliziert erscheinen. In der Praxis geht es im Ayurveda jedoch gar nicht um Regeln und Einschränkungen: Vielmehr ist das Ziel, dir Einsichten und Hilfestellungen dafür zu bieten, dein eigenes Potenzial zu leben.

Selbst wenn du nur eine oder wenige der folgenden Praktiken übernimmst, kann dies die Wahrnehmung ändern, wie du deinen Tag erlebst. Sei nicht überrascht, wenn dir bereits der Morgen in einem neuen Licht erscheint …


Mit der Sonne aufstehen

Morgens aufzustehen kann schwer sein, insbesondere, wenn du eine stressige Arbeitswoche hattest. Trotzdem ist dies eines der einfachsten Dinge, die du in deine Morgenroutine einbauen kannst. Aufstehen bei Sonnenaufgang und Zubettgehen bei Sonnenuntergang hilft dir laut Ayurveda, dich mit deinem Tag-Nacht-Rhythmus zu verbinden und Körper und Geist ins Gleichgewicht zu bringen.


Richtig atmen

Wenn du bereits Yoga machst – die Schwesternwissenschaft von Ayurveda – kennst du die Atemtechnik Pranayama sicher schon. ‚Prana’ bedeutet im Sanskrit Kraft oder Energie, ‚Yama’ Kontrolle. Die einfachste Übersetzung für diesen Begriff ist also, dass es sich dabei um „kontrolliertes Atmen” handelt. Die Betonung und die Wirkung liegen hierbei auf der Kontrolle der Energie und des Bewusstseins, die du in die Übung einbringst.
 

Beginne den Tag mit einem warmen Getränk

Eines der Hauptziele ayurvedischer Praktiken ist es, den Körper in Balance zu halten. Früh aufzuwachen und etwas Warmes zu trinken hilft, dich in Schwung zu bringen. Kräutertee am Morgen ist ein einfacher Weg, um vom Guten der Natur zu profitieren, insbesondere, wenn du dich dabei für Zutaten wie Zitrone oder Fenchel entscheidest. Heißes Wasser mit Zitrone wird im Ayurveda schon seit Jahrhunderten morgens empfohlen. Die neue Teekreation Feel Fresh von Pukka Herbs ergänzt diese Tradition durch wertvolle Kräuter wie Fenchel und Zitronengras.
 

Zungenschaben

Zungenschaben scheint sich 2020 als eine der beliebtesten Gesundheitspraktiken zu etablieren. Die Daten von Google Trend zeigen weltweit im Vergleich zum Vorjahr eine 70%ige Zunahme an Internetsuchen für diese klassische ayurvedische Praxis. Zungenschaben am Morgen nach dem Zähneputzen ist eine traditionelle Methode zur Reinigung der Zunge von Belag.
 

Umsichtig essen

Das Frühstück auszulassen ist nie klug, doch sollte man morgens auch nicht zu heftig schlemmen. Die Zeit zwischen Sonnenaufgang und 10 Uhr (auch bekannt als eine Zeitspanne, in der Kapha dominanter ist, eines der drei ayurvedischen Doshas dominanter) gilt im Ayurveda als Raum für Bewegung und Sport. Eine leichte Mahlzeit überlastet dein Verdauungsfeuer nicht, das erst mittags seinen Höhepunkt erreicht, bereitet dich aber auf den vor dir liegenden Tag vor. Ein Morgenstart mit Früchten, Joghurt oder Getreide – zusammen mit deinem Lieblings-Kräutertee – bringt dich in positive Stimmung für alles, was heute kommen mag.

 

Weitere Informationen zu Ayurveda und Tipps, wie du natürliche Kräuterrezepturen in deinen Tag integrieren kannst, findest du hier .

Small Vines Right Icon